Goal #1 … accomplished!

  • Post comments:0 Comments

Nach den "harten" und "anstrengenden" Tagen im Paradies (J├╝rgen hat dies » hier « vortrefflich formuliert) beschlossen wir auf Ko Samui, erstmal einen Gang runterzuschalten *g*. Ausreichend Zeit also, um eine innige Beziehung zum WC aufzubauen ­čśë

Anschlie├čend 34 Stunden unterwegs — mit Bus, F├Ąhre und Zug von Ko Samui ├╝ber Bangkok nach Siem Reap (in Kambodscha) ... Ausgangspunkt f├╝r Angkor, dem wichtigsten meiner drei Prim├Ąrziele dieser Reise (die anderen beiden sind Ko Phi Phi — #2: erreicht — und die Halong Bay).

Auch wenn mich Angkor Wat nicht so bewegt hat wie etwa der Ayers Rock (von dem ich wirklich ergriffen war): sehr, sehr beeindruckend!! Ganz besonders der "Dschungeltempel" Ta Prohm (bekannt aus dem Movie "Tomb Raider") war genialst! Fesselte mich so lange, dass ich danach mit einem herrlichen Unterzucker zum rettenden Cola raustaumelte *g*.

··· more photos ···

Noch immer hochgradig begeistert vom Bustransfer von der Grenze nach Siem Reap entschieden wir uns nach 2 Tagen, diese staubige Stadt (ok, Namibia war eine ganz andere Liga *g*) mit dem teureren Schnellboot Richtung Hauptstadt Phnom Penh zu verlassen ... und um im Vorbeifahren auch noch die genialen Floating Villages zu sehen ­čÖé

··· more photos ···

Achja, seit wir kambodschanischen Boden betreten haben, bin ich nat├╝rlich auch nicht mehr unter meiner thail├Ąndischen Handynummer erreichbar. Heiratsantr├Ąge etc. also bitte wieder an meine ├Âsterreichische Nummer ­čÖé

Enjoying the paradise (2)

  • Post comments:4 Comments

Almost exactly 3 years ago my then prospective girlfriend Scarlett wrote me a very short — and thus even more powerful — email from Phi Phi Island: "I'm in paradise". Ever since then I dreamed about going there ... and finally, I'm here myself !!

Admittedly, the tsunami and plenty of tourists caused some harm — the latter especially since the movie "The Beach" was shot here — but still these islands and beaches rock!!

Even more when combined with plenty of exquisite cocktails and lots of fun playing frisbee ­čÖé

··· more photos ···

In short: We spent 2 days on Phuket (Kata), then took the ferry to Ko Phi Phi Don and spent 2 days there — enjoying Ko Phi Phi Leh on the second day. And on Wednesday and Thursday we explored Railay Beach, a small peninsula with impressive limestone cliffs that attract rock climbers from all over the world — a paradise for J├╝rgen and Reini. Needless to say, I simply had to borrow some climbing boots and do some bouldering ­čÖé

Bangkok to Phuket (2)

  • Post comments:5 Comments

Jo, heute hatte ich also meinen Flug mit Air Asia nach Phuket. Zuerst hab ich mich zwar ge├Ąrgert, weil ich 350 Baht Aufpreis f├╝rs ├ťbergep├Ąck zahlen musste (19 statt 15 kg). Beim Bezahlen hab ich dann jedoch Erika und Hans aus Linz (mit demselben Schicksal) kennengelernt ... und es wurde eine sehr angenehme und kurzweilige Zeit bis zum Flug ­čÖé

Gl├╝cklicherweise bietet Air Asia freie Sitzplatzwahl an — also sa├č ich neben Emma und Lucy, zwei reizenden M├Ądels aus Australien ­čśë ... und wieder einmal kam ich nicht dazu, mal meinen Reisef├╝hrer zu lesen *g*. Und im Mini-Bus vom Flughafen nach Kata war durch eine abenteuerlustige Single-Dame aus Bayern f├╝r beste Gesellschaft gesorgt ... see me smiling? ­čśë

Mittlerweile besteht unsere Gruppe aus 7 Leuten ... J├╝rgens Freundin Babsi ist heute aus ├ľsterreich angereist und wird unsere Truppe bis 4. Dezember optisch aufwerten ­čÖé

Bangkok to Phuket

  • Post comments:0 Comments

Too bad I won't be in Bangkok anymore on Saturday... Som, a very nice girl who works near my hotel, just invited me to spend her day off with her. It would have been really cool to stroll through Bangkok with a local... behind the scenes, so to speak ­čÖé

However, I just booked my flight to Phuket on Thursday ... where I want to join my brother and his buddies again who will return from Myanmar today.

Steirer unter sich

  • Post comments:4 Comments

Habe gerade wieder im Internet-Caf├ę gearbeitet, als ich pl├Âtzlich vertrauten Dialekt h├Ârte ... zwei M├Ądels aus der Obersteiermark :). Und wer mich kennt, wei├č, dass — gl├╝cklich dar├╝ber, mich wieder in vertrauter Sprache unterhalten zu k├Ânnen — daraus gleich mal 1,5h netter Plausch ├╝ber alle m├Âglichen Reiseanekdoten wurde *g*

Note: When I'm pretty busy I tend to write a draft only and publish the final version later. Currently I do have several posts in the pipeline — thus please scroll down from time to time to check whether there are new entries ­čÖé

A computer scientist is a computer scientist is …

  • Post comments:2 Comments

What does a computer scientist do when he's on holiday in Bangkok for a few days?

He thinks "oh, for such a long journey my blog and my gallery aren't working together as smoothly as I want them to, so I better sit down a few hours and fix that ... and hey, now I'm already working on that, why not install and integrate a new gallery system which I've wanted to do for ages — spending about twice as much money as a girl would cost me here (about 30 euros btw) for internet access" ­čśë

Well, it's still not the way I want it to be ... but good enough for now — enjoy!

Note: Unfortunately (?), my pride does not allow me to pay for the former anyway, but it serves quite well as an example for comparisons ­čśë

:))

  • Post comments:0 Comments

Die Welt ist voller ├╝berraschender — weil ungewohnter — Ereignisse. So wie gerade eben, wo eine junge Thai einfach hier im Internet-Caf├ę (!) mal schnell und ganz zwanglos zu einer Schere griff und sich ihre langen Haare um etwa 10 cm k├╝rzte ... ein Aufwand von etwa 7 Sekunden *g*

Heimisch…

  • Post comments:3 Comments

Bin jetzt seit 7 Tagen in der Khao San Road und seit 8 Tagen in Bangkok ... f├╝hle mich sichtlich wohl hier ­čÖé

Und eigentlich sogar schon heimisch. Der Pool am Dach gleich nach dem Aufstehen; das "Fr├╝hst├╝ck" in der Sonne in einem Stra├čencaf├ę am fr├╝hen Nachmittag, w├Ąhrend man dem bunten Treiben auf dieser Touristenstra├če zusieht (die f├╝r den Verkehr gesperrt ist); der nette Typ vom Internet-Caf├ę, der schon zu einem meiner besten Freunde geworden ist *g*; alle 2 Meter eine scharfe, willige Dame am Heimweg um 3 Uhr fr├╝h (bitte keine falschen Schl├╝sse!); die unz├Ąhligen H├Ąndler, die mich wegen eines Anzugs o├Ą. anquatschen; die coolen 390 cm³ (!!) Flaschen, die es hier statt der bei uns ├╝blichen 0,5l gibt; und die vielen Bekannten, die ich t├Ąglich treffe — all das und noch viel mehr m├Âchte ich momentan nicht missen ­čÖé

F├╝r einen richtig integrierten Farang (so die Bezeichnung f├╝r die wei├čen Ausl├Ąnder) fehlt mir allerdings noch eine h├╝bsche Thai an meiner Seite...

9 Days in the Kingdom

  • Post comments:1 Comment

Im Zuge meines heutigen Shopping-Trips kam ich auch in den ZEN Department Store, wo derzeit gerade die Multimedia-Exhibition "9 Days in the Kingdom" zu bewundern ist ... eine Pr├Ąsentation von mehr als 700 exzellenten Fotos aus dem gleichnamigen Buch.

55 der besten Fotografen der Welt hatten 9 Tage lang Zeit, den Reiz Thailands mit ihren Kameras einzufangen ... und ich kann nur sagen: sehr, sehr beeindruckend!! Ganz besonders wenn man sich so wie ich f├╝r Fotografie interessiert...

Peter: Schade, dass du nicht dabei warst... es h├Ątte dir sehr gefallen!!

··· more photos ···